Begleitendes Coaching


Coaching macht, wer es sich gönnt.



Sie möchten Ihren Standpunkt erweitern, neue Perspektiven prüfen. Sie wollen Klarheit, ob Ihre vertrauten Verhaltensweisen noch sinnvoll sind. Eine Gesprächspartnerin haben, die zu Ihren sensiblen Themen einen professionellen Abstand hat.

Als Coach habe ich herausgefunden, dass es gelegentlich ratsam ist innezuhalten und um die Ecke zu denken. Damit auch in scheinbar ausweglosen Situationen überraschende Wahlmöglichkeiten sichtbar werden.

Ein guter Um-die-Ecke-Denker ist für mich Woody Allen:
"Die Zukunft hält große Chancen bereit, aber auch Fallstricke. Der Trick wird sein, den Fallstricken zu entgehen, die Chancen zu ergreifen und um sechs Uhr wieder zuhause zu sein."

Sie brauchen: Vertrauliches, wahrhaftiges und kompetentes Feedback.
Sie möchten Ihre Sichtweisen erweitern. Als weiblicher Coach habe ich die besonderen Herausforderungen und die Unterstützung von Frauen im Beruf mit im Blick.

Ich lege Wert darauf, dass Sie bald unabhängig von mir als Coach handeln können.
Sie dürfen sicher sein: In Krisen oder kniffligen Fragen können Sie auf mich zählen.

Ihre Fragen, Ihr Wissen und Ihre Neugier,
gespiegelt durch meinen erfahrenen Blick von außen– können sich während unseres Gedankenaustauschs zu etwas Neuem, ganz Einmaligen entfalten.


Artemis & Apoll


Die Zwillingsgeschwister Artemis und Apoll sind in der griechischen Mythologie einflussreiche Götter gewesen. Ich benutze sie gerne, um die verschiedenen Anteile deutlich zu machen, die für den beruflichen Erfolg und ein gelungenes Privatleben wichtig sind.

Artemis, weltberühmt unter ihrem römischen Namen Diana, ist in der griechischen Mythologie die Göttin der Jagd – und Herrin der Tiere: Unabhängiger weiblicher Geist mit großem Bedürfnis, autonom zu leben. Die Mond-Göttin gilt als unnahbar, grausam, tötet gemeinsam mit ihrem Bruder Apoll die Kinder der Niobe.
Als geschickte, sichere Schützin soll sie Fähigkeit gehabt haben, sich intensiv auf ihre Arbeit zu konzentrieren. Sie kann fokussieren, hat sich von niemandem, weder von Partnern, noch von Mitarbeitern oder von Konkurrenten ablenken lassen. Artemis gilt als Leistungsorient, zielstrebig und ausdauernd. Eins-mit-sich-selbst.
Ich-kann-für-mich-selbst-sorgen ist ihr genauso wichtig wie das Familienleben oder der Freundeskreis. Sie fühlt sich ohne Partner, ohne Partnerin komplett – was keinesfalls im Umkehrschluss bedeutet, dass Artemis-Menschen nur als Single glücklich sind. Ihr Selbstwertgefühl speist sich aus dem, was sie sind, was sie tun.

Zwillingsbruder Apoll (Apollon) ist in der griechischen und römischen Mythologie der Gott des Lichts, des Frühlings. Apoll ist Musiker, Prophet, Heiler. Seine Domäne ist Kunst, Musik und der Sängerwettstreit. Das Heiligtum in Delphi ist ihm als Gott des Orakels geweiht. Er soll geheimnisvoll, streng, unbestechlich gewesen sein. Mit seinen immer treffenden Pfeilen (wer träumt nicht davon, dass jeder Pfeil, jeder Satz ins Schwarze trifft) bringt er beim trojanischen Krieg die Pest in das Lager der Griechen. Reinigt mit seinem Licht von Dunkelheit, Krankheit = sorgt für Klarheit.
Sein Gegenspieler ist der ekstatische Dionyssios.
Dichter und Denker sind geteilter Meinung über den Lichtgott.
Rilke widmet Apollon sein vielleicht schönstes Gedicht (Sonett Apollon).
Heine dagegen demaskiert Apollon als Betrüger und Schelm (Der Apollogott).
Kontakt aufnehmen zu rhein-reden.de Maicke Mackerodt - Journalistin, Coach + Redenschreiberin     Diesen Inhalt von rhein-reden.de Maicke Mackerodt - Journalistin, Coach + Redenschreiberin weiterleiten    Nach oben auf rhein-reden.de Maicke Mackerodt - Journalistin, Coach + Redenschreiberin